Schneemann (2017)

Der Osloer Kommissar Harry Hole (Michael Fassbender) steckt in einer tiefen Lebenskrise: Seine Freundin Rakel (Charlotte Gainsbourg) hat sich von ihm getrennt und lebt bereits mit einem neuen Partner, dem Arzt Mathias Lund Helgesen (Jonas Karlsson), zusammen. Harrys Wohnung ist wegen Schimmelbefall unbewohnbar. Ein neuer Fall, den Harry zunächst nicht übernehmen wollte, fordert bald seine volle Aufmerksamkeit. Eine junge Mutter ist verschwunden, in ihrem Garten steht ein Schneemann, der nicht von Kindern gebaut wurde. Um den Hals trägt der Schneemann einen Schal der Vermissten. Eine junge Kollegin, Katrine Bratt (Rebecca Ferguson), wird Harry von der Polizei zur Seite gestellt. Außerdem erprobt die Behörde eine neue Software, die die Video-Ermittlungsergebnisse aller an einem Fall arbeitenden Kollegen bündelt. Noch ahnen die Ermittler nicht, dass der Schneemann ein Erkennungszeichen des Mörders ist. Katrine vermutet einen Zusammenhang mit einigen ungeklärten (kalten) Fällen, bei denen auch Frauen spurlos verschwanden. Die Suche nach Gemeinsamkeiten zwischen allen Opfern, den damaligen und den aktuellen, führt auf die Spuren des Geschäftsmannes Arve Støp (J. K. Simmons), der die Olympischen Winterspiele nach Oslo holen will und ein Faible für sehr junge Frauen hat, sowie des Arztes Idar Vetlesen (David Dencik). Beide Spuren erweisen sich jedoch als falsche Fährten, als Rakel ins Visier des Killers gerät und Harry klar wird, dass der Mörder ihn zu einem gefährlichen Spiel herausgefordert hat.

Regie Tomas Alfredson

Schneemann